Elisabeth Ehret

Ich möchte meine Klient*innen dabei unterstützen, mehr Eigenmacht bzgl. ihres Körpers und ihrer Gesundheit zu erlangen.

Die Selbstheilungsarbeit nach Methode Wildwuchs ist ein speziell entwickeltes Beratungskonzept und begleitet Menschen in ihren Selbstheilungsprozessen. Die Methode ermöglicht es, mit dem eigenen Körper in einen Dialog zu treten – und zwar durch „Körperreisen“ –  und dabei durch innere Bilder / Visualisierungen wichtige Informationen zu erhalten. Ich fungiere dabei als Begleiterin bei den einzelnen Schritten der Klient*in. Die neu gewonnenen Erkenntnisse werden später auch in Handlungsschritte umgesetzt, ebenso werden die gelebten Glaubenssätze überprüft. Verschiedenste Erkrankungen oder körperliche Beschwerden können Thema im Selbstheilungsprozess sein. Wichtig ist dabei die Bereitschaft der Klient*in sich mit der Erkrankung – auf eine ungewohnte Art – auseinander zu setzen. Die Selbstheilungsarbeit versteht sich als Ergänzung zur klassisch-medizinischen Behandlung, sie stützt sich auf Erkenntnisse aus der Neurobiologie und der Psychoneuroimmunologie.

Ich habe mein Studium der Sozialarbeit an der FH in München absolviert und viele Jahre Berufserfahrung in der Begleitung und Beratung von Menschen (in der Kinder- und Jugendhilfe, Gesundheitsförderung und Prävention).

Die Ausbildung „Selbstheilungsberatung nach Methode Wildwuchs“ habe ich in Berlin beim Institut Angelika Koppe und Partnerinnen mit Zertifizierung abgeschlossen und bilde mich seitdem ständig fort. (Mehr Infos zur Methode auf www.angelikakoppe.de)

Meine Leidenschaft gilt außerdem der Musik und dem Tanzen. Suryasoul ist Tanz, der auf Elementen aus Yoga und Tao basiert, verschiedenste Musikgenres nutzt, den ganzen Körper aktiviert und pure Lebensfreude verströmt. Dies ergänzt wunderbar die Selbstheilungsarbeit.

Stichworte zu Elisabeth Ehret:

Sozialarbeiterin,  Humanenergetikerin, Expertin für Selbstheilungsarbeit nach Methode Wildwuchs, Suryasoul Teacher (Dance of Soma, Dance of Spirit)